Die klugen Köpfe von der GHS

 Foto: Frenzel /kommunikateam

Mit Begeisterung widmeten sich die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrer Frank Sievert und Jennifer Kröger den Projekten

Nobel-Preise sind es zwar noch nicht - aber die Richtung stimmt schon mal. Schülerinnen und Schüler der Wedeler Gebrüder-Humboldt-Gemeinschaftsschule haben sieben Auszeichnungen beim Landeswettbewerb von "Jugend forscht" beziehungsweise "Schüler experimentieren" eingefahren.

"Wir haben uns sehr gefreut über das gute Abschneiden unser Schülerinnen und Schüler beim Landeswettbewerb in Geesthacht", so Schulleiter Antonius Soest, der mächtig stolz ist, weil die GHS auch schon dafür ausgezeichnet wurde, dass die Schule Forschungsaktivitäten in einem naturwissenschaftlichen Profil besonders fördert. "In unserem Schulkonzept behaupten wir, dass in jedem Schüler drei Figuren stecken: der Forscher, der Künstler und der Manager. Beim Experimentieren werden alle Figuren genährt. Es wird geforscht, man muss sehr kreativ sein und man muss gut organisieren können." Die Preise machen deutlich, dass das Konzept der Schule aufgeht. (fr, 7.2.2013)

 

Moritz Otto und Bente Janßen beschäftigten sich damit, wie farbige Lichter zusammen auf ebenfalls buntem Papier wirken.

Stockrosen haben es Kaja Funk und Selina Jungbludt angetan. Die Mädchen erforschten, auf welchem Boden sie am besten wachsen.

Schiff ahoi! Janina und Josephine probierten in der Badewanne aus, mit welcher Oberfläche Boote am besten durchs Wasser pflügen.

Urzeitkrebse krabbeln am liebsten auf blauem Untergrund - das haben die Farb-Tests von Celina Vetter, Hannah Brinkop und Julia Engelhardt bewiesen.

Keine Papier-Windel ist wie die andere. Merle Lenz und Nike Karrow checkten die Leistungs- und Saugfähigkeit der ganz besonderen Baby-Kleidung.

Testfahrer mit ferngesteuerten Autos: Finn Stolten und Jonas Voss begaben sich mit ihren kleinen Flitzern aufs Glatteis.

Joos Link und Lewin Samadi bastelten aus Styropor Autoformen und untersuchten, welche von ihnen am windschlüpfrigsten ist.

Staubsauger, die auf kleiner Stufe arbeiten, sparen Energie, auch wenn man länger saugen muss - das fand Ayman heraus.

Jasper Nemitz und Marvin Ehlers klärten die Frage "Welcher Baum betreibt am besten Photosynthese?" Es ist die Buche.

Sie räumten einen ersten Preis ab: Per Erik Kistler, Kim Janosch Theden und Lennart Gust mit ihrem "Labyrinth-Roboter"