Newsletter der Gebrüder-Humboldt-Schule.
GHS Wedel

 Liebe Eltern!                                                                                   29.1.15
 
 
Das Halbjahr geht zu Ende. Das ist ein Grund, Sie über wichtige vergangene und zukünftige Ereignisse in Kenntnis zu setzen.
Die Entscheidung für eine dreizügige Oberstufe ist gefallen. Für das kommende Schuljahr werden zwei Container hinter dem Oberstufengebäude errichtet. Die dann noch fehlenden Räume müssen dann im folgenden Jahr entstehen.
Am letzten Schulentwicklungstag haben wir uns mit der notwendigen Veränderung in der Stufe 9/10 befasst und es wird – wie es scheint – ein interessantes neues Konzept entstehen.
Für den neuen 5. Jahrgang mussten neue Kriterien der Aufnahme formuliert werden, weil die Schulartempfehlung wegfällt. Sie werden auf der Schulkonferenz am 9.2.15 verabschiedet. Die GHS wird weiterhin das Instrumentarium haben, eine gute Zusammensetzung der Klassen zu ermöglichen. Wir sind sehr optimistisch.
Ich möchte, dass Sie sich über ein paar Erfolge genauso freuen wie ich:
 
  • Unsere Mädchenmannschaft im Basketball ist wie im letzten Jahr Kreismeister geworden und will wie im letzten Jahr Landesmeister werden. Damit winkt ihr- und das wäre neu – die Fahrt nach Berlin. Im letzten Jahr waren die Schülerinnen noch zu jung dafür. Dieses Jahr sind sie alt genug.
  • Marie Christine Adler aus dem 9. Jg. hat zusammen mit ihrer Freundin vom JRG den 1. Preis im Klavierspiel in Südholstein gewonnen.
  • Eine Projektgruppe des 9./10. Jahrgangs hat sich unter der Leitung von Frau Strecker vorgenommen, in Wedel an Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern und Stolpersteine zu setzen. Sie hat bereits die Euthanasie-Ausstellung im Wedeler Museum eröffnet.
     
    Was steht im 2. Halbjahr an?
     
  • Schulkonferenz am 9.2.15 um 19.30 Uhr
  • Verbindlicher Elternsprechtag für den 5./6. Jahrgang am 5./6.2.15
  • Tag der offenen Tür am 13.2.15 von 15-18.00 Uhr
  • Informationsabend für die Eltern der 4. Klassen am 17.2.15 um 20.00 Uhr
  • Projektpräsentation des 13. Jahrgangs am 12.2.15 um 19.00 Uhr
  • Projektpräsentation des 9. Jahrgangs am 26.2.15 um 19.00 Uhr
  • Literarisches Café am 5.3.15 um 19.30 Uhr unter dem Motto: „Von Abgründen und Gipfeln“.
     
    Ein ganz wichtiger Termin für die Schule ist der 3.2.15. Dann wird um 11.00 Uhr Herr Herwig als neuer Schulleiter begrüßt.
     
    Ich kann es nun nicht länger aufschieben. Ich muss mich von Ihnen allen verabschieden. Ich möchte Ihnen sagen, dass es für mich ein Glücksfall war, hier in Wedel an der Gebrüder-Humboldt-Schule Schulleiter zu sein. Ich habe auch enge Situationen erlebt. Das kann aber nicht anders sein, wenn man in einer widersprüchlichen Welt handelt. Wir haben immer in eine gemeinsame Spur gefunden.
    Liebe Eltern, wenn ich ein Gefühl beschreiben soll, das ich für die Eltern der Gebrüder-Humboldt-Schule habe, dann fällt mir engagiert, interessiert, solidarisch, konstruktiv-kritisch, wohlmeinend ein. Wenn das alles auf Sie nicht zutrifft, dann haben wir uns nicht persönlich kennengelernt. Ich empfand, dass in den Gremien, v.a. auch im Schulelternbeirat, eine beachtliche Diskussionskultur geherrscht hat. Ich habe sehr gern mit Ihnen zusammengearbeitet. Und ich finde, dass Ihre Kinder insgesamt auf einem guten Weg sind. Über Krisen habe ich oft etwas geschrieben. Die produktive Funktion von Krisen muss ich nicht noch einmal erläutern. Lassen Sie sich dadurch nicht irritieren, allenfalls motivieren.
     
    Bleiben Sie der Gebrüder-Humboldt-Schule gewogen. Die Kolleginnen und Kollegen und Herr Herwig als Schulleiter haben es allemal verdient.
     
    Herzliche Grüße
     
    Ihr
     
    Antonius Soest
 
 
 
Email Marketing Powered by MailChimp