Newsletter der Gebrüder-Humboldt-Schule.
GHS Wedel

Liebe Eltern!                                                                         Wedel, d. 8.9.14
Die größte Aufregung über den Start an unserer Schule im 5. Jahrgang und über den Neustart in neuen Klassenverbänden im 9. und 11. Jahrgang hat sich nun etwas gemildert.  Dennoch hoffe ich, dass sich die positive Spannung noch lange nutzen lässt. Aber gewiss ist, dass die Spannung immer wieder neu aufgebaut werden muss.
Das geschieht auch durch die Wahl des Jahresprojektes im 7.-10. Jahrgang. Herr Schuback hat die Wahlen durchgeführt. Die Projektgruppen stehen nun fest. Es sind Projekte in verschiedenen Bereichen: Bewegung, Kunst/Musik, Natur/Technik, soziales Engagement und Sprache/Literatur.
Die Jahresprojekte im 12. Jahrgang, die wir in diesem Jahr erstmals verpflichtend durchführen, empfinde ich als eine wichtige pädagogische Bereicherung der Schule. Wir wollen, dass fast erwachsene Schülerinnen und Schüler, die in den Genuss eines weiteren dreijährigen Bildungsprozesses nach dem mittleren Abschluss kommen, den Blick über den Tellerrand der Schulfächer und auf einen Ausschnitt gesellschaftlichen Lebens richten, den sie bewusst und reflektiert erleben.  Ich möchte, dass sie, wenn eben möglich, am Ende des Schuljahres einer schulischen und außerschulischen Öffentlichkeit mitteilen, was sie herausbekommen haben. Wenn es so läuft, wie ich es mir wünsche, werden die Schülerinnen und Schüler der Gesellschaft etwas dafür zurückgeben, dass die Gesellschaft ihnen diesen Bildungsprozess ermöglicht. Dass jeder Einzelne selbst davon außerordentlich profitieren kann, ist keine Frage. Ich möchte an dieser Stelle Katrin Seifert und Regine Blasius ganz herzlich für die Vorbereitung dieses Konzeptes danken. Sie werden bei der Ausgestaltung weiterhin mitwirken.
Dank verdient an dieser Stelle auch unser Bibliotheksteam, das wieder unglaubliche Arbeit geleistet hat am Ende des letzten Schuljahres und nun wieder mit der Buchausgabe zu Beginn des neuen Schuljahres. Viel Zeit investieren vor allem Frau Neumann (sie macht die Arbeit schon lange federführend) und Frau Cybulski. Eine große Hilfe sind immer noch Frau Steenbock, Frau Schubert, Frau Stanek, Frau Menzel und seit einem Jahr Frau Matthießen und Frau Vonhoff. Sie sind für die schulischen Abläufe und auch das Schulklima außerordentlich wichtig. Wenn Sie der Schule etwas Gutes tun wollen, dann bieten Sie Ihre Hilfe in freien Stunden an.
Sie werden vermutlich wissen, dass unser alter Hausmeister Herr Rathmann in den Ruhestand getreten ist und dass wir uns sehr freuen, mit Herrn Brand als neuem Hausmeister einen engagierten und freundlichen Nachfolger gefunden zu haben.
Dass Steffen Lehrke (nach dem Referendariat an unserer Schule) und Frank Wolff (vom Gymnasium Kaltenkirchen) unsere Arbeit bereichern werden, habe ich schon im letzten Elternbrief mitgeteilt. Hinzu kommen die neuen Lehrkräfte, die ihre Ausbildung an der Gebrüder-Humboldt-Schule machen: Frau Fitzner, Frau Hilgenböcker, Frau Knjaschewski und Frau Ohler. Wir wünschen ihnen Freude und Erfolg in ihrer Arbeit. Bei der Integration steht uns in diesem Schuljahr Ina Bordtheiser zur Seite.  
Ich komme auf einen weiteren Punkt des letzten Newsletters zurück. Zum Thema „Inklusion“ machen wir am 6.10.14 um 16.00 Uhr einen Workshop unter der Leitung von Frau Mahlstedt. Ich möchte, dass sich aus allen Gruppen der Schule Teilnehmer finden. Die Zahl darf aber nicht zu groß werden. Ich bitte interessierte Eltern sich bei mir zu melden, und zwar bis Freitag, d. 19.10.14. Ist die Zahl zu klein, werde ich noch einmal motivieren, ist sie zu groß, werden wir nach Rücksprache mit Frau Mahlstedt wohl eine Auswahl treffen müssen (evtl. losen). Wichtig ist, dass Sie interessiert und möglichst auch ein wenig mit der Problematik vertraut sind. Wir werden die Überlegungen des Workshops später zum Thema auf einem pädagogischen Abend machen, zu dem jeder herzlich eingeladen ist.

Sollten sie noch nicht das Jahrbuch bezahlt haben, holen Sie das bitte nach.
 
Termine:
Vom 8.-15.9. sind Schülerinnen und Schüler aus dem 12. Jg. mit Herrn Wessel auf Gegenbesuch in Griechenland (Kreta).
Das Betriebspraktikum des 10. Jahrgangs ist vom 15.-26.9. und der 9e vom 22.9.- 2.10.
Am 16./17.9. nehmen Segelteams unserer Schule mit unserem Team 8-Boot an einem Segelcup teil.
Am 30.9. ist Lauftag.
 
Und dann noch eine Nachricht von Herrn Frerks für alle Musikliebhaber:
Am Sonntag, den 14.9. um 18 Uhr besteht die Möglichkeit in unserer Mensa eine kostenlose halbstündige Kostprobe aus dem aktuellen Konzertprogramm des Hamburger Soul- und Popchores 50 Voices zu bekommen. Der Chor möchte sich auf diese Weise dafür bedanken, dass er unsere Räumlichkeiten zum Proben nutzen durfte. Schauen Sie doch vorbei.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Antonius Soest
 
 

Copyright © 2014 GHS Wedel, alle Rechte vorbehalten.
Email Marketing Powered by MailChimp